content top

Befragung des EU-Projektes „BiogasAccepted“ zeigt: Biogas ist bevorzugter Biotreibstoff

Heimisches Biogas ist eine leistungsfähige und ökologisch sinnvolle Alternative zu fossilen Treibstoffen. In Österreich gibt es ein großes Biogaspotenzial, das bis dato noch nicht zur Gänze ausgenutzt wird. Ein Grund dafür ist die fehlende Akzeptanz. Biogasprojekte stoßen vielfach auf Vorurteile. Befürchtet werden zum Beispiel Geruchsentwicklungen durch Biogasanlagen oder erhöhtes Verkehrsaufkommen durch den Rohstofftransport. Zusammen mit sechs Partnern beschäftigten wir uns im europäischen Projekt „BiogasAccepted“ mit dieser Herausforderung und erarbeiteten Hilfsmittel für eine bedarfsorientierte Verwertung von Biogas.

In der Region Oberösterreich suchten wir Biogasanlagenbetreiber, die Interesse haben, neben ihrer Biogasanlage eine Biogastankstelle zu errichten. So wurde im Projekt mittels Befragungen die Akzeptanz solch einer Tankstelle bzw. generell die Akzeptanz von Biogas als Treibstoff von Autofahrern ermittelt.

Nun liegen die Ergebnisse der durchgeführten Befragung in Steyr und Gutau (Bezirk Freistadt) vor. Insgesamt waren in der Region Gutau 155 Personen bereit den Fragebogen zu beantworten, in der Stadt Steyr 210. Hier die Ergebnisse im Überblick:

  • Bei der Frage nach alternativen Treibstoffen wird in der Stadt vor allem Wasserstoff und Erdgas positiv beurteilt. Am Land werden Biotreibstoffe positiver bewertet. Biogas wird darunter am positivsten gesehen. Einzig Bioethanol wird sowohl bei der städtischen wie auch bei der ländlichen Bevölkerung am negativsten bewertet.

Diagramm_Biotreibstoff_Gutau

  • 68 Prozent der Befragten in Steyr wissen nicht, wie und wo sie ein Biogas-Auto anschaffen können. In Gutau sind es sogar 70 Prozent.
  • Die Errichtung einer Biogastankstelle wird in der Region von fast 70 Prozent der Befragten als positiv empfunden – sowohl in der Stadt als auch am Land.
  • Die städtische Bevölkerung identifiziert das Hybrid-Auto klar als das Auto der Zukunft. Die ländliche Bevölkerung sieht das biogasbetriebene gleichauf mit dem Hybrid-Auto. Autos mit Brennstoffzellen-Antrieb werden von beiden Bevölkerungsgruppen nicht als Zukunftsauto gesehen.

  • 35 Prozent der Befragten in Gutau und 23 Prozent in Steyr würden ein Erdgasauto kaufen, wenn die Anschaffungskosten nicht höher als für ein Benzin-Auto sind. Für 28 Prozent der Befragten in Gutau und 24 Prozent in Steyr ist eine hohe Dichte des Tankstellennetzes Voraussetzung für den Kauf.

Geplant sind Informationskampagnen, um die Vorteile eines gasbetriebenen Autos Autohändlern bzw. Erdgasversorgern aufzuzeigen. Des Weiteren sollen vom Staat Anreize geschafft werden, um den Umstieg auf umweltfreundliche Autos zu forcieren. Beispiele dafür sind Steuererleichterungen, staatliche Förderungen, wie es in Schweden schon lange Praxis ist.

Das Projekt wird unterstützt durch das IEE-Programm (Intelligent Energy Europe) der Europäischen Kommission. Sieben Partner aus sechs europäischen Ländern arbeiteten am EU-Projekt, das am 1. Oktober 2007 startete. Die Laufzeit beträgt 30 Monate. Die Verantwortlichkeit für den Inhalt dieses Artikels liegt bei den Autoren. Es wird nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission wiedergegeben.

Links:
BiogasAccepted

2 Kommentare zu “Befragung des EU-Projektes „BiogasAccepted“ zeigt: Biogas ist bevorzugter Biotreibstoff”

  1. Silvia says:

    maaaa, des is super! Dann kann ich bald Biogas in meiner Region tanken!

  2. vkastn says:

    Schön zu sehen, wenn das, woran man arbeitet und forscht, umgesetzt und accepted wird!!!

Kommentar eintragen

What is 7 + 12 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)