content top

Kohlendioxid – Vom Klimagift zum Wertstoff

Der Klimawandel wird weltweit mit Sorge verfolgt. Der Fokus ist auf die CO2-Emissionen und die Maßnahmen, diese zu verringern, gerichtet. In jenen Staaten, die ehrgeizige Klimaziele formuliert haben, stehen energieintensive Industriebranchen vor einem Dilemma – Stichwort Zertifikatehandel. In der Zementindustrie – um ein Beispiel zu nennen  – könnte der Anteil der Kosten für die Verschmutzungsrechte 15 Prozent vom Verkaufspreis betragen – bei einer vorsichtigen Schätzung der Kosten von 30 Euro pro Tonne für die „Verschmutzungsrechte“. Der europäischen Industrie – hier vor allem der Zement-, Stahl- und Sektoren der chemischen Industrie –  drohen massive Wettbewerbsnachteile.

Mit einer stofflichen Kreislaufnutzung kann die Industrie dem Dilemma ausweichen. Wir forschen intensiv an Lösungen, um  C02 aus Industrieabgasen in industriell verwertbaren, hochwertigen Chemikalien und Produkten zu binden. Das können flüssige oder gasförmige Energieträger, Biomasse, Synthesebausteine oder  Fein- und Bulkchemikalien sein. Dass die Herstellung  von industriell nutzbaren Rohstoffen eine zusätzliche Wertsteigerung bedeutet ist klar. Der Fokus unserer Forschungen behält natürlich eine ökologische Gesamtbilanz im Auge, die auch die für die Verfahren nötigen und eingesetzten Ressourcen – im Wesentlichen: Energie – berücksichtigt.

Nach einer kürzlich von der Montanuniversität Leoben veranstalteten Fachtagung zum Thema CO2-Problematik kann ich mit ruhigem Gewissen sagen: PROFACTOR gehört  mit seinem Ansatz, aus CO2 Wertstoffe zu gewinnen, zu den führenden Problemlösern.

Der vor allem in Deutschland diskutierten „Endlagerung“ des Klimagifts CO2 in unterirdischen Speichern wird
in Österreich – aus guten Gründen – kaum Bedeutung beigemessen. Die Fragen zu Sicherheit und zur Zeitspanne der Speicherung sind zu groß.

Stichworte

CCU – Carbon Capture and Utilization…
Überbegriff  zu den Methoden der klimaneutralen Nutzbarmachung von CO2.

CCP – Carbon Capture in Products…
Chemisch-physikalische Verfahren zur Erzeugung von Endprodukten aus dem CO2.

Projekt Bio-CCP
PROFACTOR setzt dabei auf biotechnologische Prozesse und Verfahren. CO2 und Wasserstoff werden mit Hilfe Kohlendioxid-verwertender Mikroorganismen zu hochwertigen Grundstoffen für die chemische Industrie
umgesetzt.

CCSCarbon Capture ans Storage

Damit bezeichnet man die –  von PROFACTOR kritisch beurteilte – Idee der „Endlagerung“ von Kohlendioxid in unterirdischen Lagerstätten.

Kommentar eintragen

What is 2 + 5 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)