content top

Wenn die Forschung der Produktion folgt…

In den USA schlägt man Alarm. Die Forschung folgt der Produktion in die tatsächlichen oder ehemaligen Niedriglohnländer nach, und keine der beiden macht Anstalten, in die Staaten zurückzukehren. Ein Beispiel: Amazon könnte, selbst wenn das Unternehmen wollte, seinen „Kindle“ nicht in den USA produzieren. Das für die Displayproduktion nötige Know-how ist längst in Taiwan. Ebenso die Zulieferer der Akkus und anderer essentieller Teile. Schon seit längerem warnen Wirtschaftsexperten die Industrie davor, dass die Vitalität einer Branche langfristig leidet, wenn Produktionsstraßen und Materialzulieferer ausgelagert werden. Schon 2009 schrieb die Harvard Business Revue: Die Entwicklung neuer Hightech-Produkte gerät durch das jahrzehntelange Outsourcing in Gefahr. Das Feedback von Entwicklung im Inland und der Werkbank in Asien ist kaum möglich, das mache vertiefende Forschung für neue Produkte und Innovationen unmöglich – oder wird von Wissenschaftern in der Nähe der ausgelagerten Produktionsstraße erledigt.

Diese Feststellungen alleine werden zum „Comeback“ der Produktion in Europa freilich kaum etwas beitragen. Weder auf Befehl noch durch gutes Zureden und schon gar nicht im Hoffen auf das Einverständnis der Gewerkschaften auf radikale Lohnkürzungen wird arbeitsintensive Produktion in Hochlohnländern wie Europa gehalten oder geschweige denn zurückgelockt werden. Die von der US-Regierung mit Finanzspritzen unterstützte „Rückholung“ der Produktion von Akkus für Elektroautos  – die New York Times berichteten – wird die Ausnahme bleiben. Die Fabrik in Europa wird nicht mit Finanzspritzen in Land gehalten werden können, sondern nur mit Ideen-Injektionen.  In der  europäischen Industrie geht es längst nicht um die optimierte Produktion, sondern um optimale Produktideen. Mit anderen Worten: Es kann und muss uns egal sein, wo ein „simples Produkt“, nennen wir zum Beispiel eine Sandale,  gefertigt wird. Unter einer Voraussetzung: Wenn in Europa die funktionelle, innovative Sandale kreiert wird. Mit Zusatznutzen und Features die den Konsumenten erfreuen, und unter Bedingungen, die alle Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigen. Dafür müssen wir die Köpfe rauchen lassen, und für innovative Geister, die in diesem “Rauch” Innovationen zu entwickeln imstande sind, gute Bedingungen schaffen.

Kommentar eintragen

What is 10 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)