content top

Ausgaben für Forschung explodieren in China und Indien

Die Ausgaben der Konzerne für Forschung und Entwicklung in China und Indien stiegen im Jahr 2010 um mehr als 38 Prozent. In Nordamerika liegt die Steigerungsrate mit 10,5 Prozent knapp über dem weltweiten Schnitt von 9,3 Prozent. Die europäischen (plus 5,8) und japanischen ( plus 1,8) Unternehmen hinken deutlich nach. Das sagt die Studie Why Culture is Key” des Beratungsunternehmens Booz & Company aus.

Der “Innovationslevel” im deutschsprachigen Raum ist laut Studienautoren nach wie vor hoch einzuschätzen. Vor dem Hintegrund der aktuellen Schuldenkrise empfehlen sie das Fortführen einer antizyklischen Innovationsstrategie.

Unter den Top 1.000 der untersuchten Unternehmen befinden sich vier österreichische: Voestalpine, Intercell, Andritz und Zumtobel.

Kommentar eintragen

What is 6 + 14 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)