content top

Mikroorganismen sollen helfen, Strom effizient zu speichern

REG-STORE: Schematische Darstellung des Verfahrens

Im Forschungsprojekt REG-STORE ist PROFACTOR mit seinen Partnern  (JKU, FHOÖ und das Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität) auf der Suche nach einer effizienten Methode zur Speicherung von elektrischer Energie. Das Projekt knüpft daran an, dass gewisse Mikroorgansimen  CO2 reduzieren können, wobei Grundchemikalien und Energieträger wie Ethanol, Butanol, Essigsäure oder Methan anfallen. Kohlendioxid wird dabei selbst als Grundbaustein der Synthese eingesetzt.

Kein Umweg über Wasserstoff

Aktuelle Ansätze zu vergleichbaren CO2-Verwertungen wandeln hierfür den regenerativen Strom in Wasserstoff um und verbinden diesen Wasserstoff mit CO2 zu gut speicherbaren Energieträgern. Das Projekt REG-STORE geht hier noch einen Schritt weiter. Anstelle des  Umwegs über Wasserstoff wird der Strom direkt mit CO2 zu den gewünschten Produkten in den Mikroorganismen umgewandelt. Das soll eine höhere Effizienz  bewirken.

MCE als “interne Kraftwerke”

Teure Katalysatoren, die bislang bei der Reduktion von CO2 eingesetzt werden, sollen mit MEC (Microbial Electrolysis Cells) ersetzt werden. Diese Mikroorgansimen sollen als „interne Kraftwerke“ agieren, um elektrische Energie in Form von einfach handhabbaren Energieträgern zu speichern. Das Konzept ist weitgehend neu, MEC sind kaum erforscht. Das macht eine Reihe innovativer Untersuchungsmethoden nötig.

Der Einsatz von Mikroorganismen als Katalysatoren für die elektrochemische CO2-Reduktion verspricht für einen späteren Einsatz in der Praxis entscheidende Vorteile: Weder hohe Drücke noch hohe Temperaturen sind nötig, die Symbiose von
Elektrochemie und Biologie ermöglicht damit dezentrale Anlagen. Im Gegensatz zu rein elektrochemischen  Verfahren versprechen biologisch basierte Methoden eine höhere Produktspezifität.

Kommentar eintragen

What is 14 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)