content top

Mobiler Roboter für die Luftfahrtindustrie

logoVALERI ist kein Mädchenname, sondern ein Akronym für „Validation of Advanced Collaborative Robotics for Industrial Applications”. Worum es geht? Um die Entwicklung eines mobilen und autonomen Roboters, der Seite an Seite mit dem Menschen arbeitet. Drei Jahre lang dauert das von Fraunhofer IFF koordinierte internationale Projekt. Die Endanwender im Projekt sind Airbus Military und FACC.

Mobiler Roboter “pendelt” zwischen den Stationen

In der Luftfahrtindustrie besteht besonderer Bedarf an innovativen Automatisierungslösungen. Die zumeist großen Bauteile – man denke nur an Tragflächenteile – werden in der Regel in stationären Arbeitszellen bearbeitet Die Montage- und Inspektionstätigkeiten in einer Zelle betragen oftmals mehrere Tage. Herkömmliche, stationäre Roboter machen in einer derartigen Produktionsumgebung wenig Sinn. Der Ausweg ist ein mobiler und flexibler Roboter, der zwischen den Arbeitszellen „pendelt“ und dort nacheinander seine Aufgaben erfüllt.

Zwei exemplarische Aufgaben

Zwei examplarische Aufgaben soll die mobile Assistenzplattform am Ende des Projekts bewältigen können. Erstens: die optische Kontrolle der Verarbeitungsgenauigkeit von großen Flächen – zum Beispiel der Abdeckelemente von Turbinen Zweitens: Das automatische Auftragen von Dichtmasse entlang einer Nut. Das ist eine Aufgabe, die es entlang fast der gesamten Produktionslinie zu bewältigen gibt, und die bislang manuell durchgeführt wurde. Das System soll die Produktivität in diesen Bereichen deutlich verbessern.

PROFACTOR entwickelt Bildverarbeitung

PROFACTOR konzentriert sich in dem Projekt auf ein Bildverarbeitungssystem für die automatische Qualitätskontrolle. Außerdem fließt die in anderen Forschungsprojekten zu Assistenzsystemen gesammelte Expertise bei der Mensch-Maschine-Kooperation ein.

Aus der im Projekt VALERI entwickelte Plattform sollen nicht nur der Luftfahrtindustrie und Konzerne Nutzen ziehen können. Von der Adaptivität und Flexibilität des Systems sollen auch KMU und Produktionsbetreibe, die Kleinserien herstellen, profitieren.

Zur Projektseite

Kommentar eintragen

What is 5 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)