content top

Beamer und Kinect sorgen für Null-Fehler-Produktion

IMG_1339Seit etwa einem Jahr forscht PROFACTOR im Projekt ShowMe an einem intelligenten Assistenten für die Montage – konkret in der Motorenmontage. Die enorme Variantenvielfalt bedeutet für die Werker Stress und für das Unternehmen Aufwand für das Anlernen. Der zu entwickelnde Assistent soll die Arbeitskräfte mental entlasten und die Null-Fehler-Produktion sichern. Als Hardware zur Visualisierung wurden zunächst sowohl Augmented Reality Technologien – zum Beispiel Datenbrillen – als auch Displays angedacht.

Farbbeamer zeigt Montageteil an

Derzeit ist bei PROFACTOR ein Farbbeamer im Einsatz – im konkreten bei der Bestückung der Pleuellager mit Lagerschalen. Diese unterscheiden sich äußerlich nicht – die Montage am richtigen Lager ist aber essenziell. Sobald der Werker in eine Schütte um eine Lagerschale greift, erkennt das System, auf welche Lager diese aufgesetzt werden darf. Das Greifen der Hand des Werkers wird von einer Kinect-Kamera in Echtzeit detektiert. Der Beamer zeigt in der Folge mit einem farbiger Lichtstrahl sofort an, auf welchen Pleuel die Schale aufgesetzt werden kann. Das System wird den Verantwortlichen beim Industriepartner demnächst vorgeführt. Dann soll die Implementierung im Werk erfolgen.

ShowMe in den Medien: Virtueller Arbeitskollege am Fließband” (OÖN, 8. August 2012) 

Kommentar eintragen

What is 3 + 12 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)