content top

Erfolg für Flexible Quality Gate: Abnahme im BMW Werk Steyr

flexibleSeit mehr als einem Jahr arbeiten die TechnikerInnen bei PROFACTOR am Flexible Quality Gate (FQG), einem mobilen und adaptiv einsetzbaren Inspektionsroboter. Mitte Februar erfolgte die Endabnahme im BMW Werk Steyr. FQG ist eine Weiterentwicklung des Prüfsystems PlugInspect. Hier wird eine essenzielle elektrische Steckverbindung am Motorblock überprüft. FQG ist ein mobiler Inspektionsroboter, der rasch und ohne Umbau der Hardware für neue Prüfteile und Inspektionsaufgaben eingesetzt werden kann. FQG benötigt etwas mehr als 1 x 1 Meter Platz. Das System ist nicht eingehaust, die sichere Zusammenarbeit mit den Arbeitskräften ist dennoch garantiert. Leistung und Geschwindigkeit der Maschine und die Radien aller Inspektionsgeräte sind so konzipiert, dass für den Mitarbeiter in der Linie keine Gefahr ausgeht. Die Akzeptanz des Roboters bei den Arbeitskräften ist natürlich relevant. Bei der Entwicklung des Systems wurde von Anfang an mit der Arbeitssicherheit und den Betriebsrat im Werk kooperiert.

Technologie im FQG

Das System benötigt kein CAD-Modell des zu überprüfenden Bauteils. Mit einem 3D-Streifenlichtsensor wird eine IO-Verbindung als Referenz in die Datenbank aufgenommen. Genauigkeiten von weniger als einem Millimeter werden vom System realisiert. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv gestaltet, FQG kann vom Instandhalter in der Linie konfiguriert werden.

Kommentar eintragen

What is 3 + 5 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)