content top

Roboter mit kognitiven Fähigkeiten...

Der klassische Industrieroboter tut exakt das, was man ihm einprogrammiert wurde. Er glänzt mit Kraft und Genauigkeit. „Geschick“ und Intelligenz ist in der Regel kein Thema. Im Forschungsprojekt Darwin geht es genau darum. Darwin steht für: Dexterous Assembler Robot working with embodied Intelligence. Das EU-Projekt mit einer Laufzeit von vier Jahren und sechs Partnern wird von...

Candelor ergänzt ReconstructMe...

Die PROFACTOR-Entwicklung Candelor ist seit einigen Wochen als Download verfügbar. Candelor ist eine 100-prozentige Eigenentwicklung der Robotik-Experten von PROFACTOR. Das System ist – vereinfacht gesagt – eine Software-Bibliothek zur Interpretation von 3D-Szenerien. Bei PROFACTOR wird es unter anderem beim Griff in die Kiste eingesetzt. Candelor ermöglicht das exakte...

Erfolg beim Projekt ThermoBot: Erster Ri...

Laserspot (weiß) und der entdeckte Riss (rot) in der Kurbelwelle Im Labor von PROFACTOR konnte soeben ein Erfolg beim Projekt ThermoBot (“Autonomous robotic system for thermo-graphic detection of cracks”) gefeiert werden. Das System – eine Kombination aus Robotik und Thermographie – hat den ersten Riss an einer Kurbelwelle detektiert. Projekt zielt auf Automobil-...

ShowMe….den Arbeitsplatz der Zukun...

Wie der Arbeitsplatz der Zukunft in der Montage aussieht, das erforscht PROFACTOR unter der Leitung von Martin Ankerl seit einigen Monaten im Projekt ShowMe. Ziel ist die Entwicklung eines intelligenten Assistenzsystems, das die menschliche Arbeitskraft in der Montage automatisch unterstützt. Die Herausforderung sind die ständig komplexer werdenden Montagevorgänge. An ShowMe...

3DComplete: Kontrolle mit Tiefenwirkung...

Auf der Control, der Fachmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart (8. bis 11. Mai),  präsentiert PROFACTOR Forschritte in der industriellen Bildverarbeitung. Konkret geht es um das Projekt 3DComplete, ein EU-Forschungsprojekt. 3DComplete kombiniert die Technologien von 2D- und 3D-Bildverarbeitung und zielt auf einen breiten Einsatz in der Qualitätssicherung ab: Baugruppen...

Der “low cost” Roboter-Kolle...

Die Fortschritte bei der Entwicklung eines „low cost robot Co-Workers“ (Locobot) können sich sehen lassen. Davon überzeugte sich Anfang März eine Delegation der EU-Fördergeber bei einem General Assembly Meeting im PROFACTOR Technologiehaus in Steyr. PROFACTOR koordiniert das Projekt LOCOBOT, an dem neun internationale Partner mitarbeiten. Locobot: Industrieroboter im...

FON-Kompetenz auf internationalen Kongre...

PROFACTOR konnte bei der EMLC (European Mask and Lithography Conference) in Dresden erneut seine Kompetenz in Sachen Funktionelle Oberflächen und Nanostrukturen (FON) unter Beweis stellen. Die Konferenz ist die europäische Schwesterkonfernenz der PMJ (Photomask Japan) und des BACUS Annual Photomask Technology Symposium in den USA und damit eine der wichtigsten Fachkonferenzen zum...

Mikroorganismen sollen helfen, Strom eff...

REG-STORE: Schematische Darstellung des Verfahrens Im Forschungsprojekt REG-STORE ist PROFACTOR mit seinen Partnern  (JKU, FHOÖ und das Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität) auf der Suche nach einer effizienten Methode zur Speicherung von elektrischer Energie. Das Projekt knüpft daran an, dass gewisse Mikroorgansimen  CO2 reduzieren können, wobei...

PROFACTOR Session in China zu Nano-Litho...

PROFACTOR kann wissenschaftlich auch auch auf internationalen Konferenzen mithalten. Im Rahmen des 10-tägigen “Low Carbon Earth Summit 2011” in der chinesischen Hafenstadt Dalian veranstalteten die Gastgeber eine 4-tägige Subkonferenz, den “1st Anual Word Congress of Nano S&T 2011”. Christian Wögerer von PROFACTOR (International Networks)...

Next Entries »